Die menschliche Haut ist von einem sensiblen Gleichgewicht abhängig. Dabei sagt man grundsätzlich, geht es der Haut gut, geht es auch dem Menschen gut. Nun gibt es aber Hautpartien, die sehr viel sensibler auf Störungen reagieren als Andere. Zu diesen Hautpartien gehört auch die menschliche Kopfhaut.

Eine gesunde Kopfhaut wird von Mikroorganismen, Talg und Hautölen im Gleichgewicht gehalten. Eine der meisten Störungen dieses sensiblen Hautbereichs ist die trockene und extrem juckende kopfhaut. Es gibt bestimmte Anzeichen dafür, dass die Haut auf dem Kopf geschädigt ist. Meist merken die Menschen erst spät durch Kopfhautjucken oder Schuppenbildung, dass es der Kopfhaut nicht gut geht. Die trockene Kopfhaut kann natürlich verschiedene Ursachen haben. Meist ist es menschliches Fehlverhalten, das dazu führt, dass die Kopfhaut juckt und trocken ist.

trockene und extrem juckende kopfhaut – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Wenn es draußen kalt ist, kann die geschädigte Kopfhaut die Mischung aus üblichen Mikroorganismen, Ölen und Talgen nicht länger halten. Das Resultat ist oft, dass die Kopfhaut juckt. Aber auch ein aggressives Shampoo, Haare färben oder das Nutzen von Haarspray und anderen Haarprodukten, kann eine trockene und extrem juckende kopfhaut verursachen. Bei länger anhaltendem Kopfhautjucken können sich die meisten Menschen kaum beherrschen und fangen an, den Kopf zu kratzen. Doch das ist wiederum ein Fehler, der die Probleme, die der Mensch mit der Kopfhaut hat, nur vergrößern. Natürlich kann eine trockene Kopfhaut auch Anzeichen einer beginnenden Hautkrankheit sein. Wenn das Kopfhautjucken nicht aufhört, obwohl mögliche schädigende Einflüsse unterlassen werden, sollte unbedingt der Dermatologe aufgesucht werden. Durch den kräftigen Haarwuchs auf dem Kopf sind Störungen im Gleichgewicht der Kopfhaut nicht so schnell sichtbar.

Die trockene kopfhaut, die mit Kopfhautjucken reagiert, muss unbedingt wieder mit Fett und Ölen versorgt werden. Nun kann es aber sein, dass der Mensch zwar alles Mögliche versucht, Kopfhaut die juckt, wieder mit Nährstoffen zu versorgen. Trotz aller Mühe kann es sein, dass die trockene und extrem juckende kopfhaut nicht zurückgeht. Dann wird der aufgesuchte Dermatologe in der Regel passende Medikamente verschreiben, die wirksamer sind, als normale Hausmittel. Wenn dann die Kopfhaut nicht mehr juckt, fühlt sich der Mensch gleich viel wohler. Auch an den Haaren ist oft eine gesunde Kopfhaut zu erkennen. Da die Haarwurzeln über die Kopfhaut, die Haare mit Nährstoffen versorgen, kann eine trockene Kopfhaut die Haare mehr in Mitleidenschaft ziehen. Ein Mensch mit gesunden Haaren und gesunder Kopfhaut wird auch von anderen Menschen gleich sehr viel sympathischer eingestuft.